INNENRAUM

SANIERUNG

FARBE

FASSADENSYSTEME

GESUNDES WOHNEN

LEICHTBAU

RAUMAKUSTIK

AKZENTE

BRANDSCHUTZ

DESIGN

WÄRMESCHUTZ

Herzlich willkommen...

... beim Stuckateurbetrieb Rettenmeier in Ellwangen-Engelhardsweiler - ihrem zuverlässigen Handwerkspartner in Sachen Fassade, Innenraum und mehr. Nutzen Sie unsere Plattform und informieren Sie sich über interessante Themen, unsere Produkte und Kompetenzen, lassen Sie sich inspirieren oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf Sie.

 

-Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.-
-Henry Ford-

RETTENMEIER GmbH & Co. KG

Engelhardsweiler 19
73479 Ellwangen / Jagst

Telefon: 07961 - 7187
Telefax: 07961 - 53008
info@stuckateur-rettenmeier.de


AKTUELLES

Spende Hospiz St. Anna

Der Stuckateurbetrieb Rettenmeier in Ellwangen-Engelhardsweiler verzichtet auch dieses Jahr bewusst auf Weihnachtspost und Präsente für ihre Kunden und Geschäftspartner. Familie Rettenmeier nahm sich Zeit und besuchte das stationäre Hospiz St. Anna in Ellwangen und überreichte Generaloberin Schwester Veronika und Hospizleiter Bernhard Amma einen Scheck über 2.000 Euro.
„Wir kennen und schätzen ihre Arbeit sehr und wollen mit unserer Spende ihre wertvolle und verantwortungsvolle  Arbeit unterstützen und gezielt schwerkranken Menschen helfen,“ so Seniorchef Richard Rettenmeier.


"Made by Hand" am nationalen Tag des Handwerks

Unter diesem Motto bot die Stadt Ellwangen den ansässigen Handwerksbetrieben eine Plattform zur Präsentation Ihrer Leistungen. Durch (Mitmach-)Aktionen und Vorführungen haben wir dem Publikum die Möglichkeiten geboten, selbst Hand anzulegen und den Umgang mit unseren Materialien kennenzulernen. Stuckfiguren aus Modellgips und das kreative Herstellen von Putzmustern mithilfe verschiedener Werkzeugen kamen bei den Besuchern gut an. Das gelungenste Exemplar wurde zudem durch einen Wertgutschein prämiert, sodass sich die "Künstler" noch mehr ins Zeug legten. Auch die kleinen Gäste konnten sich auf unserem Stand austoben und durften ihre eigens hergestellten Figuren mit nach Hause nehmen. Auch Oberbürgermeister Karl Hilsenbek und Handwerkskammerpräsident Joachim Krimmer wollten sich ein eigenes Bild machen und informierten sich an unserem Stand über die Arbeit eines Stuckateurs.